Witten feiert bunt! Am 15. Oktober ist Integrations-, Sport-, und Kulturtag

„Witten ist bunt“ steht auf Ansteckern, die man bisweilen an Jacken oder Taschen von  Wittener/innen sehen kann. „Witten feiert bunt!“ setzt am 15. Oktober sogar noch ein fettes Ausrufezeichen hinter Wittens bunte Vielfalt: Der Samstag, hoffentlich versüßt mit herbstlichem Kaiserwetter, wird der erste Wittener „Integrations-, Sport- und Kulturtag“! Ab sofort gilt: Termin merken und in der Zeit von 10.45  bis 19 Uhr am Fritz-Husemann-Sportplatz und in der Fritz-Husemann-Sporthalle dabei sein! Mitbringen muss man außer guter Laune nur Socken oder Turnschuhe, damit man bei den Angeboten in der Turnhalle mitmachen kann!

Das Programm ab 10.45 Uhr ist – na klar – vielfältig!

Zum Husemannsportplatz und in die Sporthalle sind alle Wittener/innen – ob jung oder alt, mit oder ohne Migrationshintergrund, sport- oder kulturbegeistert, oder einfach mit Lust auf einen leckeren Snack unterwegs – ganz herzlich willkommen!

Bürgermeisterin Sonja Leidemann eröffnet das Fest um 10.45 Uhr. Danach findet ein Fußballturnier auf dem Husemann-Sportplatz statt: Zahlreiche Mannschaften, darunter ein Team mit Flüchtlingen aus Witten, Team Help Kiosk, Integrationsteam, PSV Witten, DJK TuS Ruhrtal spielen gegeneinander um den Turniersieg. Pokale für den Sieger und besten Spieler des Turniers werden vom KSB-EN gesponsert.

Wer Fußball nicht mag oder etwas ganz anderes probieren will, kommt auch auf seine Kosten:

- Sportangebote zum Mitmachen (u.a. Volleyball, Selbstverteidigung, orientalischer Tanz, Badminton, Kinderturnen, Judo, Tischtennis)

- Open Air Festival mit einem vielfältigen Bühnenprogramm und mit dem Ziel des interkulturellen Austauschs

- Kinderprogramm (Hüpfburg und Spielstationen)

- Gastronomie- (multikulturelles Angebot) und Infostände

Husemannplatz und -halle: Viel Spaß für wen? Für alle!

Bunt und vielfältig ist auch die Liste der Veranstalter, die sich für das bunte Treiben unter dem Motto „Vielfalt – Gemeinsam für ein besseres Leben“ zusammen geschlossen haben: Das Wittener Institut für Interkulturelle Kompetenz e.V. (WIIK e.V.) veranstaltet in Witten mit Unterstützung des KreisSportBund Ennepe-Ruhr, dem StadtSportVerband Witten e.V und der Stabstelle Integration, Internationale Beziehungen und Städtepartnerschaften den „samo.fa Integrations-, Sport-, und Kulturtag 2016“ (*Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit).

Das Ziel eines „integrativen, sportlichen, soziokulturellen Austauschs“ klingt ein wenig sperrig, aber ganz einfach gesprochen geht es für die Veranstalter um dieses: „Wir wollen etwas Farbe in einen Wittener Samstag bringen und persönlicher Begegnungen zwischen Bürgern, Ehrenamtlern und Menschen mit Migrationshintergrund stärken. Das ist eine schöne Art von Willkommenskultur und vertieft das Miteinander von Geflüchteten und den Wittener/innen.“

Und das Beste daran: Der Tag bringt Leichtigkeit und Spaß für alle – woher auch immer sie kommen!

(07/10/16 – lk/tl)

( )