Stadtwerke fördern Wittener Sporttalente: Vereine können Anträge bis zum 22.12. beim SSV stellen

Der StadtSportVerband (SSV) erinnert seine Vereine noch einmal daran, dass die Stadtwerke Witten hochtalentierte junge Sportler fördern. Doch man muss sich sputen: Die Antragsfrist endet bereits am 22. Dezember.

Nach den SportScout-Förderrichtlinien können Sportlerinnen und Sportler, die zwischen 14 und 23 Jahren alt sind und einem Bundes- oder Landeskader angehören, pro Jahr mit bis zu 1000 Euro individuell gefördert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie eine Individual- oder Mannschaftssportart ausüben. Allerdings muss es eine olympische Sportart sein oder wenigstens eine Sportart von besonderem öffentlichem Interesse. Das heißt, es müssen offiziell anerkannte Weltmeisterschaften stattfinden.

Das Geld soll die die jungen Sportlerinnen und Sportler bei der Ausübung ihres Sportes unterstützen. Beantragen können den Zuschuss nur die Sportvereine. Um eine Förderung zu erhalten, muss die Startberechtigung für einen Wittener Verein vorliegen, der Mitglied des  SSV ist. Bei einer städteübergreifenden Startgemeinschaft muss der Wittener Vereinsname enthalten sein. Der Antrag muss alle persönlichen Daten sowie einen kurzen Überblick über die sportlichen Erfolge und die sportlichen Perspektiven enthalten.

Antragsvordrucke findet man unter www.ssvwitten.de (Downloads / Anträge / Sportscout / Individualförderung) auf der Homepage des StadtSportVerbandes Witten. Die Anträge müssen bis zum 22. Dezember beim StadtSportVerband Witten, Westfalenstraße 75, 58453 Witten oder per E-Mail unter ssv(at)stadt-witten.de beim SSV eingehen.  

( )